unterwegs erlebt

23. November 2007

Israel 2004 – Putzteufelchen

Filed under: Isarel 2004 — heplev @ 20:21

Im Negev ist es nicht ganz einfach, die Überland-Stromleitungen zu kontrollieren und instand zu halten. Dafür benutzt man Hubschrauber. Das hat den angenehmen Effekt, dass gleichzeitig der Sand von den Leitungen geblasen wird…

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Müssen ja tolle Piloten sein! Hoffentlich bleibt nie einer in der Leitung hängen. Ob er wohl einen Stromschlag bekommen kann? Wahrscheinlich nicht, Vögel sind ja auch nnicht geerdet. Von daher vielleicht besonders sicher – für Elektiker.

    Kommentar von Robin Renitent — 30. November 2007 @ 3:52 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: