unterwegs erlebt

23. November 2007

Israel 2004 – mächtig verdächtig

Filed under: Isarel 2004 — heplev @ 20:26

Der Flughafen von Eilat liegt ziemlich nahe am „Touristenviertel“ mit den großen Hotels. Macht ja auch Sinn, wenn er schon in/an der Stadt liegt. Man kann bequem zu Fuß hin und sich das Vorfeld von der Straße aus ansehen. Und dann steht dort eine Maschine offenbar als Ausstellungstück, eine Douglas DC-3 der Arkia (oder auch eine ehemalige C-47, die der Militärtransporter-Version war):

Diese Maschine musste ich einfach detailliert fotografieren. Hält man sich aber zu lange auf und schaut sich den Flughafen an, dann löst man ggf. Unbehagen aus. Meine „Tätigkeiten“ am Flughafenzaun sorgten schon dafür, dass der Wagen der Airport Security sehr langsam unterwegs war und der Fahrer intensiv zu mir herüber schaute.

Nachdem ich das Objektiv durch den Zaun steckte und das Fahrwerk der DC-3 fotografiert hatte, kam der Wagen aus der Gegenrichtung wieder angefahren, der Fahrer stieg aus, schulterte seine M-16 und kam auf mich zu. Er stellte sich vor (nicht mit Namen, sondern mit seiner Funktion), ließ sich meinen Pass geben und fragte mich intensiv aus. Mit den Antworten war er aber wohl zufrieden, denn er wünschte mir noch einen schönen Aufenthalt. Ich vermute mal, dass er auch schon deshalb etwas entspannter war, weil ich stehen blieb, als er mit dem Wagen angeschlichen kam.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Normalerweise nerven mich Polizisten und subalterne Sicherheitsfritzen. Gibt aber Ausnahmen. Das hier wäre eine.

    Kommentar von Robin Renitent — 30. November 2007 @ 3:50 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: