unterwegs erlebt

23. November 2007

Buchenwald 2006

Filed under: Deutschland — heplev @ 19:02

Die KZ-Gedenkstätte in thüringischen Buchenwald bei Weimar ist ein eindrucksvolles Gelände, wenn auch nicht viel vom Lager übrig ist. Sämtliche Häftlingsbaracken und –einrichtungen sind nicht mehr vorhanden, mit Ausnahme des Gebäudes, in dem die den Häftlingen abgenommenen Wertsachen gelagert, sortiert und zum Versand an Verwertungsfirmen.

Besonders boshaft finde ich den Schriftzug des Lagertores. Ich weiß nicht, ob man ihn schlimmer, weniger schlimm oder genauso schlimm wie das „Arbeit macht frei“ in Auschwitz finden soll. Ich weiß nur, dass er mich erbost: dass Menschen unschuldigen, wehrlosen anderen Menschen so boshaft ihre Verachtung demonstrieren; dass Deutsche sich das ausgedacht haben, wie sie andere Menschen so bösartig demütigen wollen:

Was mich dann allerdings noch stärker erschütterte, nachdem ich es erst einmal gar nicht begriff, fand ich auf diesem Schild:

Das Lagerbordell – nicht für die Wachen und Angestellten (die hätten sich ja auch nicht an Untermenschen in dieser Art schmutzig gemacht), sondern für Lagerinsassen, die dafür „zahlten“! Da hatte ich keine Worte mehr.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Ich war auch vor einiger Zeit in Buchenwald in der Gedenkstätte….
    Ich hatte den Spruch „Jedem das Seine“ benutzt, ohne zu wissen, dass es dort über dem Eingang Steht.
    Als ich das sah, musste ich weinen.

    Kommentar von W.Schelhammer — 10. März 2012 @ 1:01 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: